Blog2018-03-11T18:17:57+00:00

Warum ich „erfolgreiche“ Menschen ablehne

Heute morgen traf ich in den sozialen Netzwerken auf eine alte Freundin. Sie sah mich zusammen mit Hermann Scherer von einem Foto an. Meine Freundin hatte eines dieser „Powerseminare“ besucht und lächelte danach stolz in die Kamera. Das Foto wurde auf einer Yacht aufgenommen: meine Freundin, Scherer und ein Glas Champagner vor der nächtlichen [...]

9. September 2019|Hochsensibel, Innenleben, Inspiration|

5 Gedanken zum Lebensglück

Meine Oma war eine lebenslustige, resolute Frau, selten hat sie den Mut verloren. In Momenten, in denen sich die komplette Welt gegen mich verschworen hatte war ihre Küche ein Ort des Trostes. Der Geruch von Zimt und Apfelkompott steigt mir heute noch in die Nase, wie ich sie so ansehe, wild mit dem Kochlöffel gestikulierend [...]

20. März 2018|Innenleben, Inspiration, Philosophie|

Raus aus dem Gedankenkarussell

Jede Bewegung kostet Unmengen an Kraft. Das heulende Elend hält mich mit stählerner Faust fest. Alles was über das Anstarren eines Fixpunktes hinausgeht wird zur unüberwindbaren Hürde. An Motivation ist gar nicht zu denken. Die Zeit verrinnt, die Aufgaben bleiben, neue kommen hinzu. Die nackte Panik lähmt mich. So oder so ähnlich wird das [...]

8. März 2018|Hochsensibel, Innenleben, Inspiration|

Gedanken zur Würde des Individuums

Auf dem morgendlichen Weg zum Büro fahre ich an der örtlichen Tafel vorbei. Menschen jeden Alters stehen Schlange. Ob alle dort Wartende bedürftig sind? Mein Auto und ich fahren vorbei und ich stelle mir vor, wie es wäre die Stecke mit dem Fahrrad zu fahren. Das würde meinen ökologischen Fußabdruck verkleinern. Ich verwerfe den [...]

15. Januar 2018|Innenleben, Philosophie|

Beruf oder Berufung – wo liegt der Unterschied?

Chef sagt: Wir machen es, weil wir es machen müssen, nicht weil wir es wollen. Hauptsache es findet statt und gibt keinen Ärger oder negative Rückmeldungen. HSP denkt: Ich mache es aus Überzeugung, sonst macht es keine Spaß und ohne Sinn brauche ich gar nicht erst anfangen. Ich bin erst zufrieden wenn ich und [...]

27. Juni 2017|Arbeit, Hochsensibel, Innenleben|

5 Trainingsmethoden für Ihren Mutmuskel

Eigentlich ist sie lieber die stille Beobachterin in der Ecke. Von dort aus bekommt sie alles mit, hört sorgfältig zu, liest zwischen den Zeilen und achtet auf jede noch so kleine Geste. Keine Zuckung um die Mundwinkel entgeht ihr. Das kann sehr spannend sein, aber auch sehr anstrengend, besonders wenn die Gesprächsrunde groß und die [...]

8. Mai 2017|Hochsensibel, Inspiration|